Workflow

Making of - Workflow von Highpoly zu Lowpoly in Blender 2.6

Highpoly zu Lowpoly

Bei der Erstellung  von Gameobjekten, besonders bei der Charakter Erstellung in einem 3D Programm, kommt man nicht umhin mal ein Highpoly Objekt neu zu organisieren, um daraus ein Lowpoly Objekt zu kreieren.

Den groben Workflow zeige ich anhand des kleinen "Nur Maul" Dämon, der eventuell in einem Game eingesetzt werden soll.
Der Damon wurde zwar in Blender erstellt, aber der Workflow ist auch in andere Programme (z.B. Cinema 4D, 3ds Max) übertragbar. Wenn sie keine Sculpt Funktion besitzen, muss man dafür dann noch ein Extra Programm nutzen (z.B. Zbrush, Mudbox).

Ok, nicht nur bei Gameobjekten ist dieser Arbeitsablauf angebracht. Gerade wenn man die erstelten Charaktere noch animieren will, ist es sehr hilfreich diesen zu vereinfachen. Wobei man dabei doch mehr Polygone in Kauf nehmen kann um die Details deutlicher darzustellen.

Warum "Nur Maul"? Seht ihn euch einfach an!

Workflow und Lehrplan für 3D Grafik und Animation

Workflow 3D

Wie der Titel ja schon ankündigt, geht es in diesen Artikel um den Arbeitsablauf im 3D Bereich.
Damit ist nicht die konzeptionelle Phase eines Projektes und deren Umsetzung gemeint, sondern der rein technische Arbeitsaufwand.

Warum so ein Artikel?

Eigentlich ganz einfach: Wenn man als Neueinsteiger die Software lernen will, egal welches Programm (z.B. Blender, 3ds Max, Cinema 4D, usw.) kriegt man viele Tipps von "Profis" die durchaus für das gefragte Problem nützlich sind, aber nicht die Grundvoraussetzungen dafür erklären.
Das führt unweigerlich zu einem hohen Frustfaktor beim Erlernen der Software.

So ist für den schnellen Erfolg beim Lernprozess eine Reihenfolge - die man einhalten sollte - unabdingbar.